05. November 2020

Das Release 20.0 – die Highlights

Pünktlich zur Anwendertagung konnten Sie wesentliche Neuerungen des aktuellen Release 20.0 kennenlernen. Die folgenden Highlights stehen Ihnen nun zur Verfügung.

Umwelt- und Stoffmanagement

Immer stärker wächst das Energiemanagement mit dem Umwelt- und Stoffmanagement zusammen. IngSoft InterWatt schafft für Sie wichtige Voraussetzungen, die Erfassungsstrukturen und Auswertungsmöglichkeiten bestmöglich gemeinsam zu nutzen. Gestalten Sie Ihre Prozesse jetzt noch effizienter.

Überall dort, wo durch Messen und Zählen, durch Kennzahlenbildung und Auswertung Ressourcenverbrauch gemanagt werden soll, stellt IngSoft InterWatt die passenden Mittel bereit. Obwohl beispielsweise der Wasserverbrauch im engeren Sinne keinen Energieverbrauch darstellt, wird dieser in IngSoft InterWatt erfasst. Die jetzt neu eingeführten Bereiche "Abfall", "Wasseraufbereitung", "Produktausstoß" und "Rohstoffeinsatz" erweitern diese Möglichkeiten zur Betrachtung von Massenströmen. Unter Verwendung entsprechender Medien (neuer Medientyp "Stoffe") überwachen Sie sowohl Ihren Abfall-Output als auch den Rohstoffeinsatz. Dazu stehen auch neue Zählertypen zur Verfügung. Anhand einer Behälteranzahl können Sie jetzt beispielsweise Rückschlüsse auf Volumen und Masse rückschließen.

Multiple Regression

Um eine energetische Ausgangsbasis zu erhalten, müssen Sie alle relevanten gemessenen Einflussgrößen berücksichtigen. Mit der multiplen Regression in IngSoft InterWatt sowie den fortgeschrittenen Regressionsalgorithmen wie RIDGE und LASSO sparen Sie sich ab sofort aufwändige Analysen und viel Zeit. Die Relevanz von Einflussgrößen ermitteln Sie nämlich jetzt bequem per Knopfdruck. Relevante Einflussgrößen werden automatisch ausgewählt und - wenn möglich - deren Anzahl sinnvoll reduziert. Bisher war eine zweidimensionale Regression möglich. Nun können Sie unendlich viele relevante Einflussgrößen einbeziehen. Für diese Leistungsindikatoren fand eine Migration auf den Typ "Multidimensionale Regression (Standard)" statt, sodass sowohl die Auswahl der Einflussgrößen inkl. deren Bewertung, als auch die Regressionsformel erhalten bleibt. Wenden Sie die multidimensionale Regression an, erhalten Sie eine ausgesprochen realitätsnahe Abschätzung der energetischen Ausgangsbasis. Somit lässt sich z.B. der Energieverbrauch einer Produktionsanlage in Abhängigkeit von der Produktionsmenge, der Drehzahl und der Außentemperatur abschätzen. Die Aussage zur Entwicklung Ihrer energiebezogenen Leistung fällt so höchst realistisch aus.

Diese Funktion steht Lizenznehmern im Lizenzmodell 4 ab der Profiedition zur Verfügung. Für Lizenznehmer in älteren Lizenzmodellen wird ein Zusatzmodul angeboten.

Gespeicherte Auswertungen als CSV abonnieren

Gespeicherte Auswertungen sind dank der dynamisch definierbaren Von/Bis-Zeitpunkte ein mächtiges Werkzeug. Denn so stellen Sie individuelle Auswertungen nicht nur einmalig zusammen, sondern können sie auch regelmäßig nutzen. Solche Auswertungen können nun auch abonniert werden. Wählen Sie dabei das CSV-Format aus, lassen sich auch automatische Datenlieferungen an Drittsysteme einfach und ohne Programmierkenntnisse realisieren


Zurück