10. Juli 2018

Machen Sie ab sofort Ihre Nebenkostenabrechnung mit IngSoft InterWatt

Vermutlich gehen Sie auf dem Weg zur finalen Nebenkostenabrechnung bisher viele Schritte. Vermutlich erfolgt der Eintrag der Verbräuche bzw. Zählwerkstände, die Pflege der Kosten und schließlich die Erstellung der Abrechnung umständlich in unterschiedlichen Systemen, beispielsweise in Excellisten oder in SAP. Mit IngSoft InterWatt können Sie diese Arbeitsabläufe vereinfachen und zum Teil automatisieren.

Sie erfassen Verbräuche bereits unmittelbar in IngSoft InterWatt und pflegen dort auch die Kosten, um diese auswerten zu können. Per Knopfdruck können Sie nun, nach kurzer Einrichtung der Kostenstellen, monatliche Abrechnungen herauslassen. Die Zeiträume der Abrechnungen können dabei nur lückenlos vollzogen werden, sodass keine Abrechnungen vergessen werden können. Zudem haben Sie die Möglichkeit, in IngSoft InterWatt sowohl die eigenen Tarife zu pflegen, als auch die Tarife, die für eine Weiterverrechnung zugrunde gelegt werden sollen.

 Der Prozess, um eine Nebenkostenabrechnung abzurufen, ist in InterWatt als Genehmigungsprozess angelegt. Es können mehrere Personen eingebunden werden, bevor ein Entwurf zur endgültigen Nebenkostenabrechnung wird. Dies ermöglicht es, die Nebenkostenabrechnung mehrfach zu überprüfen und schließlich nur korrekte Entwürfe tatsächlich zu versenden. Der gesamte Prozess wird historisiert und ist daher für Sie jederzeit gänzlich nachvollziehbar.

Auch die Nebenkostenabrechnung selbst glänzt mit ihrer Nachvollziehbarkeit: Sowohl eine genaue Aufgliederung der Abrechnungsgrundlagen nach Verbrauch pro Energiebereich und Monat, als auch eine genaue Aufzeichnung von Zählern und Zählwerken macht jede abgerechnete kWh und jede Tarifposition deutlich erkennbar.

Dieses neue Feature ist lizenzpflichtig. Weitere Informationen zur Nebenkostenabrechnung in IngSoft InterWatt finden Sie als bestehender Anwender wie gewohnt in unserem AnwenderWiki, unter der Aufgabenkategorie „Energierechnungen“.