22. März 2019

Zukunft planen, Vergangenheit überwachen – das IngSoft InterWatt Budget- und Prognosemodul

Kaufmännisches Controlling ist in vielen Unternehmen seit langem etabliert. Ein wichtiger Bestandteil des Controllings ist die Budgetplanung, die wiederum auf Prognosen wesentlicher Parameter mit Einfluss auf Ertrag und Kosten. Dort wo Energiekosten einen signifikanten Anteil an den Gesamtkosten haben, müssen daher im Rahmen der Budgetplanung und –kontrolle Energieverbrauch und Energiekosten betrachtet werden.

Werkzeug der Wahl im Controlling sind meist Excel-Tabellen. Auf der anderen Seite leben Unternehmen, speziell energiekostenintensive Unternehmen, Energiemanagementsysteme nach ISO 50001 – mit entsprechend leistungsfähiger Software. Energiedaten werden dann doppelt gepflegt. Das ist verbunden mit Handarbeit und vielen Möglichkeiten Fehler zu machen.

Schluss mit doppelter Datenpflege

Das Budget- und Prognosemodul in IngSoft InterWatt bietet Ihnen einen Weg, Schluss mit der lästigen, doppelten Datenpflege zu machen! In IngSoft InterWatt wachsen das Energiemanagement und das Energiecontrolling zusammen. Die Daten werden an der einen Stelle zusammengeführt, an der die Verbrauchsdaten ohnehin bereits vorliegen. Und damit weichen die Excel-Listen wieder ein Stück weit aus Ihrem Energiemanagementprozess.

Das Budget- und Prognosemodul ermöglicht einen einfachen Weg zur Planung und Kontrolle der Energiekosten gemäß Standard-Controlling-Prozessen für jeden Zähler oder Energiefaktor. Die Planung erfolgt pro Monat und lässt einen stets aktuellen Forecast zu, sowie den Vergleich zum Vorjahr und zu den tatsächlichen Verbräuchen.

Die Kosten im Blick

Das Prognosemodul ist kompatibel mit den Standard-Controlling-Prozessen zur Budgetermittlung und –überwachung. Auf Knopfdruck ist der Plan-Ist-Vergleich auf Ebene des jeweiligen Zählers oder Zählwerks gemacht. Unabhängig von den automatisch erstellten Vorhersagewerten des Systems können Sie eigene Forecasts treffen. Mit dem Budget- und Prognosemodul kalkulieren Sie das Energiebudget auf Basis vorgegebener Energiemengen und bereits vorab hinterlegter Tarife. Das Ergebnis können Sie, falls notwendig, als Übersicht über die Gesamtheit aller Zähler exportieren.

Prognose und Realität

Damit Sie als Anwender während des laufenden Jahres den Überblick über den Jahreswert behalten, liefert die Funktion auch immer direkt eine Auswertung der prozentualen Abweichung pro Monat und prognostiziert auf das Jahr. So haben Sie den Überblick darüber, ob noch weitere Maßnahmen ergriffen werden müssen oder ob Sie sich derzeit gut im Plan befinden. Für geplante Abweichungen können Sie außerdem Notizen hinterlegen.  Begründungen oder Erinnerungen haben Sie also immer im Blick, während Sie die Prognosewerte betrachten. So können Sie auf Anhieb einen Mehrverbrauch erklären, wenn beispielsweise eine zusätzliche Belüftungsanlage im Laufe des Jahres eingebaut worden ist.

Erhältlich ist dieses Modul in der Enterprise-Edition.


Zurück