Anwenderberichte

Home Referenzen Anwenderberichte

Erfolgreich realisierte Projekte

Zahlreiche Unternehmen, Energieversorger, Kommunen, öffentliche Einrichtungen vertrauen in Ihrem Energiemanagement auf IngSoft InterWatt. Lesen Sie in unseren Anwenderberichten, wie unsere Kunden IngSoft InterWatt einsetzen und was sie dadurch schon erreicht haben.

Andechser Molkerei Scheitz

Um die Energieverbräuche bei der Milchverarbeitung transparenter zu machen, die Anforderungen der DIN EN ISO 50001 zu erfüllen und eine Zeitersparnis bei der täglichen Arbeit zu erreichen, hat sich die Molkerei für die Energiemanagement-Software IngSoft InterWatt entschieden.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Alupress

Nicht nur in der Produktion, sondern auch beim Energiemanagement hat der Aluminiumhersteller einen hohen Anspruch an Präzision. Deshalb kommt seit einigen Jahren IngSoft InterWatt zum Einsatz. Mithilfe der Energiemanagement-Software konnte der Energieverbrauch um ca. 25 % gesenkt werden.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Braunschweig

Bereits seit den 80er-Jahre befasst sich die Stadt Braunschweig mit dem Thema Energieeffizienz. IngSoft InterWatt hat die Verantwortlichen überzeugt. Die Herausforderungen im Energiemanagement werden seit Jahren mithilfe der Software angegangen.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (EKHN)

Unter dem Motto „Klimafreundliche Kirche“ engagiert sich die gegen den Klimawandel. Sie ist Mitglied der Klima-Allianz und betreibt selbst mithilfe von IngSoft InterWatt Energiemanagement in den eigenen Liegenschaften.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA)

Schon seit Jahren betreibt die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH (KEA) Energiemanagement für öffentliche Liegenschaften. Als EDV Grundlage dient der Agentur seit 2005 die Energiecontrolling-Software IngSoft InterWatt.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Universität Mainz

Mit dem Ziel ein langfristiges, nachhaltiges und flexibles Energiecontrolling einzuführen, fand die Universität Mainz in der Energiemanagement-Software von IngSoft ein geeignetes Werkzeug. Dabei werden vielfältige Schnittstellen und die Möglichkeit zur Nebenkostenabrechnung genutzt.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Universitätsklinikum Würzburg

Das Uniklinikum Würzburg gehört in der bundesweiten Kliniklandschaft zu den Vorreitern im verantwortungsvollen Umgang mit Energieressourcen. Bereits seit Jahren verzeichnet die Klinik eine Senkung im Energieverbrauch, nicht zuletzt dank der Software IngSoft InterWatt.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

tegut…

Nachhaltigkeit und hohe Qualität spielen bei tegut… eine große Rolle. Das gilt für die Lebensmittel genauso wie für das Energiemanagement. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, ist IngSoft InterWatt im Einsatz. Erste Erfolge konnten bereits verzeichnet werden.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Volkswagen

Auch im Energiemanagement begibt sich VW auf die Überholspur. Um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen, haben sich die Verantwortlichen bei VW gemeinsam mit einem externen Ingenieurbüro für die bewährte Spezial-Software IngSoft InterWatt entscheiden. 
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW)

Die Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) nimmt ihre Verantwortung gegenüber der Umwelt sehr ernst und berät ihre Privatkunden durch den sog. EnergieSpar Check zum Thema Energieeffizienz. Grundlage hierfür ist die Software IngSoft InterWatt.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.

Das langjährige Engagement der Vorarlberger Kraftwerke AG (VKW) für eine höhere Energieeffizienz wurde durch die ISO 50001-Zertifizierung bestätigt. Der Einsatz der Energiemanagement-Software IngSoft InterWatt hat den Weg zum erfolgreichen Audit geebnet.
Lesen Sie hier den ausführlichen Anwenderbericht als PDF.